Dividenden-App: MyDividends24

Kleiner App-Tipp für Dividendenanleger.

Ich investiere hauptsächlich in Richtung Dividendenaktien. Daher war ich vor einiger Zeit auf der Suche nach einer passenden App, welche mir die Dividendendaten meines Portfolios anzeigt. Gut, braucht man nicht unbedingt, aber ich finde es interessant zu sehen, welche Aktien, welche Rendite bringen und wann die Dividenden reinkommen.

Vor ein paar Monaten habe ich die App “MyDividends24” entdeckt. Die App gibt es für Android und auch für iOS.

Die App hat viele Funktionen, wobei ich nur einen Teil davon nutze. Nach Aktien kann gesucht werden, es wird die aktuelle Dividendenrendite, Zahltage und weitere Informationen angezeigt.

Die Kernfunktion ist die Möglichkeit, das eigene Portfolio zu importieren. Anschließend kann man sehen, was die einzelnen Aktien an persönlicher Dividendenrendite bringen und wann gezahlt wird. Außerdem wird angezeigt, in welchen Monaten in etwa wie viel Geld eingespielt wird.

Der Import geht entweder über die Banking-Schnittstelle oder über einen CSV-Import. Bei der Ing ist mir die Verbindung zur Bank nicht gelungen, vermutlich weil beim Einloggen immer die Banking-App der Diba gestartet wird und ich dann eben nix autorisieren kann. Also blieb nur der CSV-Import. Der ist einigermaßen fummelig und pingelig, was das genaue Format angeht.

Weiterer Nachteil ist natürlich, dass unterjährige Käufe, Verkäufe manuell nachgepflegt werden müssen, aber sei es drum.

100 % genau sind die Daten nicht, da Währungsschwankungen genauso eine Rolle spielen, wie Änderungen in der Dividende. So hatte ich im Mai mal über 3000 Euro Dividende, inzwischen wieder weniger, obwohl es in der Vergangenheit liegt. Währungsschwankungen? Dazu kommt, dass bei der Ing die Zahlungen immer ein paar Tage später kommen. D.h. Zahlungen am Monatsende wandern so immer in den Folgemonat.

Aber eine grobe Richtung gibt es vor. Die App ist sicher nichts, was ich unbedingt bräuchte, aber ich finde es immer mal wieder spannend reinzuschauen, was so als Nächstes an Zahlungen reinkommt.

Die Basisversion ist kostenlos, hier fehlen ein paar Funktionen, die Dividenden werden auch nur brutto angezeigt. Wer mehr Funktionen will, muss 10 Euro im Jahr einwerfen, was ich durchaus OK finde. Viel mehr würde ich auch nicht zahlen wollen. Am Ende will ich ja Dividenden kassieren und nicht einen Teil davon in solche Spaß-Apps versenken.

Interessant sind auch noch die Listen von diversen Aktien. Z.B. Aktien mit höchster Dividendenrendite. Hier wird aktuell “Cosco Shipping Holdings” mit 47 % angezeigt. Sicher eine gute Investition.

Etwas lohnender ist da sicher noch der Blick in die Liste der Aristokraten.

Fazit

Ich mag die App, preislich ist sie auch noch im Rahmen. Verbesserungsbedarf gibt es, die Verbindung zum Banking funktioniert bei mir. Hier und da funktioniert etwas nicht, so wird mir aktuell keine Rendite auf das komplette Portfolio angezeigt. Ich hatte auch schon ein paar Mal den Fall, dass die App einfach abstürzt. Ein Update hat das Problem dann aber behoben. Ich hatte sogar einmal Kontakt mit dem Support, der hat innerhalb unter einer Stunde geantwortet.

Also genauso vorbildlich wie ich mir meiner kleinen Softwarefirma. 🙂

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert